Wenn das Liebe ist // Band 1

In meinem Besitz
Bei Amazon kaufen

Inhalt

Soras ältere Schwester Sakura ist wunderschön, hat nur die besten Noten und wird von allen geliebt … es ist nicht zum Aushalten! Sora ist extra auf eine weit entfernte Schule gewechselt, um nicht ständig mit ihr verglichen zu werden. Dort führt sie tatsächlich das perfekte Highschool-Leben! Das ändert sich, als sie den ruppigen Kataoka in der Jungs-Umkleide weinen sieht – und er ihr seitdem gefährlich nahe kommt …

Wissenswertes

Wenn das Liebe ist – Band 1
Erschienen am 7. Dezember 2017
Veröffentlicht von Egmont Manga
Zeichnungen und Text von Saki Aikawa
Match-me-Karten in der 1. Auflage

Meinung

Wenn das Liebe ist, der Titel sagt schon aus im welchem Genre wir uns hier Bewegen und zwar im Romance Bereich vom Egmont Manga. Ich muss gestehen, dass es etwas gedauert hat bis ich mir diesem Manga zugelegt habe. Ich hab Beast-Boyfriend nämlich nach Band 4, angebrochen weil ich ihn so langweilig fand. Bis ich „Wenn das Liebe ist“ gelesen habe, hat es auch noch mal gedauert und ich muss sagen ich war eigentlich überhaupt nicht überrascht.

Ich ging sehr skeptisch, an den Manga dran und ich wollte ihn auch direkt wieder weg legen nach den ersten paar Seiten. Den der erste Gedanke den ich hatte, war… Das mit sehr beliebten Schwestern, kommt mir aber SEHR bekannt vor. Und zwar aus dem Manga Sugar Soldier von Mayu Sakai, meinen absoluten Lieblings Shojo Manga. Meine Nr. 1 unter allen Shojo Mangas, die ich besitze. Groar~ ich war so enttäuscht im ersten Moment, aber weil ich nichts zu tun hatte hab ich ihn weiter gelesen.

Die Story selber ist… OKAY, da es nur ein zwei Teiler ist werde ich mir den zweiten Band auch holen. Für mehr hätte es aber auch nicht gereicht, wäre es wieder so was wie Beast-Boyfriend geworden hätte ich ihn direkt wieder abgebrochen. Was ich sehr mag ist der Zeichenstil von Saki Aikawa, aber sonst konnte sie mich bis jetzt noch mit keinem ihrer Werke überzeugen. Was ich sehr Schade finde, da sie durch aus Potenzial hat. Dennoch finde ich und das ist auch so bei „Wenn das Liebe ist“ das er zu eintönig und langweilig wirkt. Dabei sind die Charaktere eigentlich ziemlich gut, aber es fehlt immer das gewisse etwas.

Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich trotz der Kritik eigentlich gegen Mitte Spaß hatte den Manga zu lesen. Und es kribbelt mir auch in den Finger, wissen zu wollen wie die Story zu Ende geht obwohl ich es mir ja schon fast denken kann. Ich bin dennoch gespannt ob es ein Typisches Happy End ist, oder ob man mich doch noch überraschen kann.

Fazit

Letztendlich konnte „Wenn das Liebe ist“ mich Story mäßig nicht überzeugen, dafür aber mit den Charakteren. Wer Beast-Boyfriend toll fand, wir diesen Manga von Saki Aikawa auch mögen. Für Shojo Einsteiger, wäre der Manga auch ein gefundenes Fressen. Dennoch bin ich froh darüber, das es nur zwei Bänder sind und nicht wieder eine lange Reihe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.